Heike Seeberger - Qigong in Marbach
060430-03.JPG
Heike Seeberger > Qigong-Ausbildung > Inhalte der Ausbildung

Inhalte der Qigongausbildung (Kursleiter; erste Stufe)

>     6 WE Basis-Unterricht

Die Basiswochenenden beinhalten:

  • Grundbegriffe des Qigong
  • äußere / innere Haltung
  • Grundprinzipien des Qigong, 3 Grundregulationen
  • geschichtlich/philosophische Hintergründe und Richtungen/Methoden des Qigong
  • Möglichkeiten und Grenzen des Qigong
  • kleine in sich geschlossene Übungen und Übungsfolgen, u. a.:
    • Ursprung des Lichts
    • 3-fache Gestalt
    • Schwimmender Drache
    • Verbindung zu Himmel und Erde
    • Dantian-Übungen
    • Qigong-Massagen
    • vorbereitende Übungen
    • Einführung in das Qigong-Gehen
  • Wiederholung, Vertiefung auch der Themen anderer Seminare, Üben der Übungsvermittlung

Die Basiswochenenden teilen sich auf in:

  • 1 WE allgemeine Qigong-Basis
  • 4 WE Qigong-Basis mit jeweils kleinen Einheiten zu Anatomie und Gesundheitslehre. Dabei werden für das Qigong und die Kursleitung wichtige, funktionsbezogene anatomische Kenntnisse sowie die wichtigsten Gesundheitsstörungen vermittelt. Die allgemeine Anatomie tritt dabei in den Hintergrund. Die Themen gliedern sich grob in
    • Bewegungsapparat, Spiraldynamik
    • Atem, Kreislauf
    • Verdauungssystem, Haut, Immunsystem
    • Nervensystem, Endokrinum, Regelkreise
    und sind am WE eingebettet in allgemeine und auf die jeweilige Thematik bezogene Qigong-Basis.
  • 1 WE Wiederholungen, Prüfungsvorbereitung

>     3 WE Trad. Chinesische Medizin (TCM) und Qigong

Auch bei den TCM-Seminaren wird der theoretische Inhalt eingebettet in Qigong-Übungen.
Themen sind:

  • Grundbegriffe und Prinzipien der TCM
    • Verständnis von Gesundheit und Krankheit, Methodenüberblick
    • Yin/Yang
    • Vitalsubstanzen
  • Meridian-Lehre
  • Elemente-Lehre, ZangFu, TCM-Diagnostik (Einführung)

Zu diesen Themen werden jeweils passende Übungen vermittelt (z.B. Meridian-Übungen, Elemente-QG, Heilende Laute).

Diese Übungsfolge ist sehr populär und für den Anfänger-Unterricht gut geeignet. Sie wird am ersten WE komplett erlernt und am 2. korrigiert, vertieft und bezüglich ihrer Wirkungen betrachtet (auch Varianten). Am 3. WE wird nochmals korrigiert, vertieft und dabei das Unterrichten der Form geübt.

>     3 WE Baduanjin (8 Brokate) im Stehen und im Sitzen

Auch diese - sehr alte - Übungsfolge ist sehr verbreitet und für den Anfänger-Unterricht gut geeignet. Am ersten WE wird die stehende Form komplett erlernt und am 2. korrigiert und vertieft. Auch die Form im Sitzen wird gellernt. Am 3. WE wird nochmals korrigiert, vertieft und dabei das Unterrichten der Form geübt.

>     2 WE Pädagogik/Didaktik des Qigong (mit Gerda Fürstenhöfer)

Hier werden Kenntnisse zur Gruppenleitung und zur Vermittlung des Qigong unterrichtet. Dazu gehören

  • allgemeine Päd/Did. soweit für Qigong-Kurse sinnvoll
  • Aufbau von Kursen insgesamt und jeweils einzelnen Übungseinheiten
  • Korrektur von TN, Umgang mit Störungen durch TN, Gesprächsführung

Es werden in anderen Seminaren erlernte Übungen vertieft und zum Üben der pädagogisch-didaktischen Inhalte herangezogen.

>     1 WE Stille Übungen (mit Gerda Fürstenhöfer)

Dieses Wochenende führt in das Stille Qigong (Jing Gong) ein und  dabei Wesen, Abgrenzung, Verständnis von Stillen Übungen darstellen und erfahrbar machen. Es beinhaltet u.a. die folgenden Übungen:

  • Arbeit mit dem Atem, Arbeit mit Aufmerksamkeitsführung
  • Kleiner Energie-Kreislauf
  • Zhan Zhuang (Stehen wie ein Baum)
  • Sitzen in der Stille

Darüber hinaus sind kleine stille Übungen auch z.T. Bestandteil in den anderen Seminaren.

>     Prüfungswochenende

Die Prüfung findet regulär nach den beschriebenen 300 Unterrichtsstunden statt. Es ist dafür rechtzeitig eine schriftliche Hausarbeit zu einem Qigong-bezogenen Thema abzugeben. Dies kann auch den persönlichen
Werdegang oder erste eigene Unterrichtskonzepte zum Thema Qigong beinhalten.

Die Prüfung selbst beinhaltet eine Lehrprobe sowie einen schriftlichen und mündlichen Teil.


Heike Seeberger, Kernerstr. 27, 71672 Marbach, Tel. 07144/91132, email Impressum